Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

N-O. Lüders

Der neue Stadtvorstandsvorsitzende stellt sich vor

Liebe Genossinnen und Genossen, ich bedanke mich für Euer Vertrauen und möchte mich auch den Genossinnen und Genossen, die nicht bei der letzten Gesamtmitgliederversammlung dabei sein konnten, als neuer Vorsitzender des Stadtverbands Strausberg kurz vorstellen.

Ich wurde am 20.10.1966 in Güstrow geboren. 1986 trat ich in die SED ein und kämpfte 1988/89 als Student der Rechtswissenschaft darum, die DDR zu erhalten, um vieles besser machen zu können. Dass dieser Kampf letztlich erfolglos war, ist bekannt.

Ich resignierte zunächst und arbeitete nur noch im humboldtschen Sinne an meiner Weltanschauung; ich bereiste die Welt. Da sich aber niemand in den „neuen Bundesländern“ lange solche Eskapaden leisten konnte, fügte ich mich schließlich in mein Schicksal und wurde 1997 Rechtsanwalt. In der Tretmühle des wirtschaftlichen Existenzkampfs vergingen dann die Jahre. Als aber immer deutlicher wurde, wie sich der von oben geführte Klassenkampf zuspitzt und wie groß die Gefahr des Erstarkens nationalistischer Kriegstreiber und Rassisten wieder geworden war, wollte ich deutlich Farbe bekennen und aktiv werden.

So trat ich also im Jahr 2016 in unsere Partei ein und fühlte mich gleich, als wäre ich wieder „zu Hause“ angekom- men. Schon bald arbeitete ich im Vorstand des Stadtverbands als beratendes Mitglied und in der Kreistagsfraktion als sachkundiger Einwohner im Bildungsausschuss mit. Es ist mir Ehre und Verpflichtung zugleich, dass mir die Strausberger Genossinnen und Genossen nun eine so verantwortungsvolle Aufgabe übertragen haben.

Liebe Genos- sinnen und Genossen, lasst uns – gerade auch in diesen schwierigen Zeiten – mit aller Kraft gemeinsam weiter dafür kämpfen, dass die Idee einer internationalistischen und solidarischen Gesellschaft, die allein dem Wohl der in ihr arbeitenden Menschen verpflichtet ist, nicht in Vergessenheit gerät und eines Tages stärker und besser denn je wieder aufersteht.


Gedanken über die Welt, in der unsere Nachkommen leben werden

Die Sammlung der Gedanken vom Juni 2018 kann hier heruntergeladen werden. Die Autoren freunen sich wie immer über Feedback und Kommentare


Standpunkte zur sicherheitspolitische Lage (Stand  2017)

Der Diskussionszirkel Friedenspolitik hat ein Standpunktepapier zur internationalen sicherheitspolitischen Lage erstellt, das hier heruntergeladen werden kann. Es wird zu gegebenen Anlässen aktualisiert. Die Autoren freuen sich über Feedback und Kommentare.