Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Christian Steinkopf

Veranstaltungen abgesagt: Erklärung zum 1. Mai und 8. Mai

Gemeinsame Pressemitteilung vom 21.04.2020: Wegen der pandemiebedingten Einschränkungen des Versammlungsrechts wurden die Veranstaltungen zum 1. Mai und zum 8. Mai durch die Veranstalter abgesagt.

Die Ordnungsmaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen in Verbindung mit COVID-19 schränken in einer seit dem Kriegsende nicht mehr angewendeten Form das gesellschaftliche Leben, die politische und antifaschistische Arbeit an diesem für uns so wichtigen Jahrestag ein.

Wir fordern für die Zukunft:
1. Das Streben nach Maximalprofit im Gesundheitswesen sowie in Bildungs - und Forschungsbereichen hat dieses Ausmaß der Pandemie und die folgenden Einschränkungen wesentlich mit verursacht! Kein Krankenhaus sollte Gewinne erwirtschaften müssen. Gesundheit ist keine Ware, sondern Daseinsfürsorge zur Wahrung der Menschenwürde.
Wir fordern die Entprivatisierung des Gesundheitswesens.

2. Wir wollen eine neue Normalität nach der Corona-Krise.
Wir fordern daher Abrüstung statt Aufrüstung und Nutzung auch dieser Mittel für den Aufbau einer sozialen ökologischen Wirtschaft, die das Wohlergehen aller Menschen und nicht mehr nur die Steigerung der Profite einiger weniger zum Ziel hat.
Als besonderes Zeichen treten wir für den Beitritt der Stadt Strausberg in den Kreis der Städte der Welt ein, die sich klar für einen Atomwaffensperrvertrag und atomare Abrüstung einsetzen. Die in der Stadtverordnetenversammlung am 13.02.2020
mehrheitlich beschlossene Ablehnung des Beitritts ist aufzuheben.

3. Wir fordern ein klares Bekenntnis zu Antifaschismus und Antimilitarismus im 75. Jahr der Befreiung vom Naziregime. Jegliche Kriegsmanöver an der Ostgrenze der EU sind zu unterlassen. Strausberg bekennt sich zur Völkerfreundschaft und schließt eine Partnerschaft mit einer russischen Stadt als deutliches Signal!

Die Veranstalter der Kundgebung am 1.Mai der vorangegangenen Jahre
DGB KV MOL, DIE LINKE Strausberg, DKP, ISOR Strausberg, Rotfuchs Regionalgruppe Strausberg , VVN/BdA Kreisverband MOL

i.A. Christian Steinkopf
Stadtvorstand DIE LINKE Strausberg


Gedanken über die Welt, in der unsere Nachkommen leben werden

Die Sammlung der Gedanken vom Juni 2018 kann hier heruntergeladen werden. Die Autoren freunen sich wie immer über Feedback und Kommentare


Standpunkte zur sicherheitspolitische Lage (Stand  2017)

Der Diskussionszirkel Friedenspolitik hat ein Standpunktepapier zur internationalen sicherheitspolitischen Lage erstellt, das hier heruntergeladen werden kann. Es wird zu gegebenen Anlässen aktualisiert. Die Autoren freuen sich über Feedback und Kommentare.