Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

M. Tietz

Vormerken: Bildungsveranstaltung zum Thema: „Die Kündigung des INF-Vertrages und die Folgen“

Die Kündigung des INF-Vertrages und die Folgen

"Neue INF-Rüstung – alte Drohgebärden"

Dienstag, 21. Mai 2019, 18 Uhr - Begegnungsstätte der Volkssolidarität - Gerhart-Hauptmann-Straße 6, 15344 Strausberg

Das Aus für den INF-Vertrag, den man 1987 für Europa schuf, wird nach 30 Jahren globale Auswirkungen haben. Es ist eine Zeit der Instabilität, wie sie beim Wechsel der Vorherrschaft in Welt(un)ordnungen typisch ist. Wir beobachten einerseits den Niedergang der Hegemonie der USA. Andererseits formt sich eine neue, eine multipolare Weltordnung, in der unterschiedliche Akteure ihre Interessen durchsetzen. Doch es gibt Möglichkeiten, eine neue Phase nuklearen Wettrüstens abzubremsen. Dem Bekenntnis Deutschlands, aber auch Frankreichs zu Rüstungskontrolle sollten Taten folgen.

Ein Diskussionsabend mit dem Referenten Prof. Dr. Lutz Kleinwächter, (Vorsitzender des Vereins WeltTrends e.V. Potsdam)

Moderation: Meinhard Tietz

Kontakt und Veranstalter
Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V. in Zusammenarbeit mit dem Verein "alternativen denken" aus Strausberg
Ansprechpartner vor Ort: Meinhard Tietz (0172 82 66 595)


Gedanken über die Welt, in der unsere Nachkommen leben werden

Die Sammlung der Gedanken vom Juni 2018 kann hier heruntergeladen werden. Die Autoren freunen sich wie immer über Feedback und Kommentare


Standpunkte zur sicherheitspolitische Lage (Stand  2017)

Der Diskussionszirkel Friedenspolitik hat ein Standpunktepapier zur internationalen sicherheitspolitischen Lage erstellt, das hier heruntergeladen werden kann. Es wird zu gegebenen Anlässen aktualisiert. Die Autoren freuen sich über Feedback und Kommentare.