Vorstellung einer Studie zu Strausberger "Reizthema"

05.Juli, 18.30 Uhr, Große Straße 45, Strausberg

Der Verein „alternativen denken“ lädt zum Disput über die Studie „Leben und Tod des Soldaten Peter Göring“ ein. Die Autoren Dr. Horst Klein und Hans W. Odenthal stellen die Ergebnisse der Nachforschungen vor und diskutieren mit den Teilnehmern. (Besprechung der Studie in der MOZ aus dem April)

 

Aktualisierte Fassung! - Standpunkte zur sicherheitspolitische Lage

Der Diskussionszirkel Friedenspolitik hat ein Standpunktepapier zur internationalen sicherheitspolitischen Lage erstellt, das hier heruntergeladen werden kann. Es wird zu gegebenen Anlässen aktualisiert. Die Autoren freuen sich über Feedback und Kommentare. 

 

Ausstellung in der Großen Straße 45

„IN. SIGHT“ ist der Titel einer neuen Fotoausstellung, die ab in der Geschäftsstelle der Linkspartei MOL, Große Str. 45 in Strausberg eröffnet wurde. Die Aufnahmen stammen von Malte P. Codenys, der bewusst auf die Nutzung digitaler Technik verzichtet hat.

Seine Bilder entstanden an vermeintlich alltäglichen Orten und zeigen ebenso alltägliche Gegenstände aus neuen Perspektiven. Gezeigt werden ausschließlich großformatige Fotos in schwarz-weiß. Malte P.Codenys erhofft sich mit diesem Format beim Betrachter mehr Auseinandersetzung mit dem Motiv. Schirmherren der Ausstellung sind Bettina Fortunato (MdL Brandenburg und Kreisvorsitzende DIE LINKE MOL) und Marco Büchel (MdL Brandenburg).

Die Ausstellung kann zu den normalen Öffnungszeiten der Geschäftsstelle (montags bis donnerstags von 9-12 Uhr ) besichtigt werden.

 

Aktuelle Meldungen, Stellungnahmen, Einladungen, Meinungen und Anderes aus Stadtverband, Stadtfraktion und befreundeten Organisationen

23. Juni 2017 R. Kühn Fraktion

Der Personalrat der Strausberger Stadtverwaltung sollte umgehend die freie Stelle besetzen

Seit einigen Monaten gärt es in der Strausberger Stadtverwaltung. Die im Januar eingeführten Änderungen im Tarifsystem des öffentlichen Dienstes und als willkürliche empfundene  Personalmaßnahmen gefährden den ohnehin mangelhaften Betriebsfrieden in der Verwaltung. Die Zahl der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Strausberger... Mehr...

 
6. Juni 2017 Ch. Steinkopf / R. Kühn Stadtverband/Fraktion

Gemeinsame Mitteilung Stadtverband und Stadtfraktion - "Mietenbremse"

Die Stadtfraktion und der Stadtverband der LINKEN Strausberg erklären zu der abgelehnten Vorlage 531.1/2017 (Link zur Vorlage): „Die Mehrheit der Stadtverordneten lehnen eine Unterstützung der Strausberger Mieter/innen ab, die sich gegen illegitime Mieterhöhungen von Bestandsmieten wehren wollen.“ In der 23. Sitzung der SVV am 01.06.17 wurde... Mehr...

 
3. Juni 2017 W. Wetzig Fraktion

Redebeitrag neue Einfamilienhaussiedlung "Am Wäldchen Süd"

Die Fraktion der LINKEN hat sich ausführlich mit der Vorlage hier die Originalvorlage  beschäftigt und wird ihr mehrheitlich zustimmen. Ungeachtet dessen gilt es zu bemerken, dass die Beurteilung solcher Vorlagen, und da schließe ich die Vorlage zum Johanneshof ausdrücklich mit ein, problematisch ist. Uns fehlt ein Konzept zum Wohnungsbau... Mehr...

 
31. Mai 2017 E. Ehle Stadtverband

Für eine lebendige Demokratie in Brandenburg

Diese Überschrift wirft gleich viele Fragen auf: Wieso gibt es bei uns keine Demokratie?  Wir können doch regelmäßig wählen und dabei entscheiden, welche Partei oder Bürgervereinigung unsere Interessen am besten vertritt! Ja, wenn aber zwischen den Wahlen von den gewählten Vertretern auch Entscheidungen getroffen werden, die den Interessen... Mehr...

 
31. Mai 2017 R. Kühn Fraktion

„Hütet euch, dem Betrüger Glauben zu schenken“

Anfang dieses Jahres wurde Strausbergerinnen und Strausbergern, die Verträge mit der TAG Immobilien AG haben, unsanft vor Augen geführt, was „Unterordnung unter das Kapitalverhältnis“ praktisch bedeutet. Bei vielen bestehenden Mietverträgen wurden die Kaltmieten ohne vorherige Investition teilweise deutlich erhöht. Auf gemeinsamen Beratungen... Mehr...

 
18. Mai 2017 W. Wetzig Stadtverband

1. Mai in Strausberg

„Stell Dir vor, es ist 1. Mai und kaum einer geht hin.“ Das war mein Eindruck zu Beginn der von der Gewerkschaft organisierten Mai-Kundgebung. Das geübte Auge erkannte anzahlmäßig eine verstärkte Mot.-Schützenkompanie (also ca. 150 TeilnehmerInnen).   Das wurde dem Aufwand nicht gerecht, den Gewerkschaft, LINKE, DKP und Rotfuchs in der... Mehr...

 
16. April 2017 R. Barthel / W.Wetzig Stadtverband

Enttäuschender Antwortbrief

Gegen Ende Februar 2017 hatten Meinhard Tietz und Bernd Sachse in einem Brief an die Landtagsfraktion der LINKEN angeregt, für Streitfälle wie das Altanschließerproblem auch in Brandenburg Musterverfahren per Gesetz zu ermöglichen (vgl. Stadt-Impulse März 2017). Schon nach einem Monat (am 27. März 2017) antwortete der Fraktionsvorsitzende Ralf... Mehr...

 

Treffer 1 bis 7 von 133